Suche
  • styleglobe

Einrichtungstrends der imm cologne 2021

Immer mehr Menschen denken darüber nach, wie sie nachhaltiger leben und wohnen können. Das Jahr 2021 ist bereits gestartet, und die Möbelbranche sieht auf die Neuheiten dieser besonderen Zeit. Welche Trends beeinflussen das Möbeldesign? Und welchen Einfluss werden die überall spürbaren gesellschaftlichen Veränderungen auf das Konsumverhalten haben? Die imm cologne hat in seinem Trend-Briefing sechs wichtige Trends herausgearbeitet, die weit über das Einrichtungsjahr hinausweisen.


Trend 1: Natural Luxury

Die Bezugsstoffe der neuen Kollektion Belle Couture von JAB Anstoetz Fabrics tragen die Namen der großen Mode-Boulevards und wecken Assoziationen an internationale Fashion-Labels und ihre Signature-Pieces. Bedient wird sich aus dem Fundus der Art-déco-Motive: Pfauenfedern reihen sich dicht an dicht, Zackenformen beleben die Oberflächen. So lädt Belle Couture zum beliebten Mustermix mit Messingdetails oder schimmernden Bar-Accessoires ein. (Foto: JAB ANSTOETZ) Website: www.jab.de


Trend 2: Connected Living

Die Sauna aus der Exklusivität der Einfamilienhaus-Keller zu befreien und in die urbanen Lebensrealitäten zu bringen hat KLAFS mit der Sauna S1 geschafft. Im eingefahrenen Zustand ist S1 60cm tief und damit nicht größer als ein haushaltsüblicher Kleiderschrank. Per Knopfdruck auf die neuen, besonders kompakten und flachen Steuerungen in der Front fährt die Sauna S1 binnen 20 Sekunden auf ganze 160cm Tiefe aus und verspricht vollendetes Saunavergnügen. Und mit den neuen Saunakissen und –matten aus der MOLLIS Serie wird S1 noch wohnlicher. (Foto: KLAFS) Website: www.klafs.de

Trend 3: Blurring Boundaries

Die Designstärke des Sofas Mojito von Gyform liegt in den Details, wie etwa den Füßen, die auffällig an der Vorderseite angebracht sind. Sie sind mit einem Band umwickelt, das im Farbton der Sofapolsterung oder bewusst als Kontrast gestaltet werden kann. Einladend, raffiniert und ungezwungen zugleich passt sich die vielseitige Linie in Stil und Eleganz an die unterschiedlichsten Umgebungen an. (Foto: Gyform) Website: www.gyform.it

Trend 4: Multifunctional

Der Delta Tisch von COR wächst mit den Anforderungen, die man an ihn stellt. Wird das Vorderteil leicht nach vorn gezogen, klappt ein flügelförmiges Zwischenelement auf, dass sich fast unsichtbar in das Gesamtbild der Maserung einfügt. Damit entfaltet das aus Massivhölzern gefertigte Möbel die neuen Seiten seiner stets filigranen Silhouette im wahrsten Sinne des Wortes. Kombiniert man die Grundmodelle von 180/200/220 Zentimetern mit dem neuen Ausziehelement, wachsen die Tische um jeweils einen Meter auf beträchtliche 280/300 oder 320 Zentimeter. (Foto: COR) Website: www.cor.de

Trend 5: For SeasonsTrend

Auf dem lilafarbenen Sofa mit fuchsiafarbenem Bezug in Samtoptik und grazilen Beinen aus Edelstahl mit Messingglanz finden bis zu drei Personen Platz. Die Dreisitzer-Couch von KARE Design ist ein Kurvenstar mit Retro-Flair, der auch bestens frei im Raum stehen kann, weil Rücken und Seiten gleichermaßen ästhetisch gestaltet sind. Mit durchgehendem Sitzpolster bietet Night Fever Lila zudem viel Sitzkomfort – ein Polstermöbel, das, wie der Sessel Night Fever, mit dem Charakter eines Showpieces daherkommt. (Foto: KARE) Website: www.kare-design.com


Trend 6: Sharing Spaces

Hier definierten Kate & Joel Booy (Studio Truly Truly) Räume als multifunktional, Stimmung reflektierende Orte – für Geselligkeit oder für Rückzug, mal sinnlich, mal minimalistisch, mal mit Wänden aus Pflanzen oder aus Vorhängen, geradlinig oder rund. (Foto: Constantin Meyer ; Koelnmesse)

671 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen