Suche
  • styleglobe

Französische Eleganztrifft nachhaltigen Lifestyle


Ein Gespräch mit Alexander Roth, Inhaber von ligne roset in Köln


styleglobe: Herr Roth, wie sind Sie als Inhaber eigentlich dazu gekommen, ein Möbelgeschäft in bester Innenstadtlage zu führen?


Roth: Ich bin sozusagen in die Möbelbranche hineingeboren worden. Mein Vater, der auch das Möbel- und Geschenkartikelgeschäft Form 2000 in der Kölner Mittelstrasse aufgebaut

hatte, gründete bereits 1985 das Möbelhaus Ligne Roset in der Hahnenstraße. Das war zu dem Zeitpunkt tatsächlich das erste Geschäft in Deutschland, das die Marke exklusiv führte.

1990 eröffnete mein Vater zusätzlich das heutige Geschäft am Hohenstaufenring 57. Hier präsentieren wir als Familienbetrieb die elegante Lebensart und den modernen Lifestyle mit Möbeln der Marke Ligne Roset. Ich führe das Geschäft nach einer fundierten Ausbildung in der Möbelbranche seit 2014.


styleglobe: Kunden von heute bestehen darauf, dass Unternehmen nachhaltig und umweltbewusst arbeiten. Wie halten Sie es mit diesen Themen in Ihrem Hause?


Roth: Das stimmt, und als Händler ist es mir wichtig, dass insbesondere sämtliche Verpackungsmaterialien aus recycelten Materialien bestehen. Auch die Kataloge werden auf Recyclingpapier gedruckt und lassen sich so problemlos wiederverwerten. Nachhaltigkeit am eigentlichen Produkt bedeutet für mich, dass wir sämtliche Ersatzteile für unsere Möbel garantiert 10 Jahrelang vorhalten. Unsere Sofas, Betten und Sessel sind abziehbar, die Bezüge können gereinigt werden und ggf. auch neu bestellt werden. Sogar das „Innenleben“ der Polstermöbel lässt sich nachbestellen. Faire Arbeitsbedingungen in der Produktion sind ebenfalls selbstverständlich, da alle Produkte in Frankreich hergestellt

werden.


styleglobe: Das Internet wird mit seinen Möglichkeiten und Vertriebskanälen auch in der Möbelbranche immer wichtiger. Wie reagieren Sie auf diesen Trend?


Roth: In unserem Preissegment können wir diesen Trend noch nicht so stark feststellen. Kunden wollen probesitzen und -liegen, Stoffe und Materialien anfassen und - sie suchen eine ganzheitliche Beratung. Genau das finden sie in unserem Haus - Von der 3D-Visualisierung über die kostenlose Beratung beim Kunden, bis hin zur Probeplatzierung von Möbeln vor Ort - wir reagieren mit einzigartigem Service! Dazu gehört auch, dass unsere hauseigene Logistik alles auspackt, aufbaut und das Verpackungsmaterial sachgemäß entsorgt. Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir im Moment verlängerte Lieferzeiten. Und wenn es schnell gehen soll, können wir auch mit Leihmöbeln aushelfen.


styleglobe: Was ist das Besondere an Möbeln und Wohnaccessoires der Marke Ligne Roset in Ihren Augen?


Roth: Es ist ein ganzheitlicher Ansatz: Ligne Roset bietet dem Kunden eine Kollektion bestehend aus Wohnmöbeln, Accessoires, Leuchten, Teppichen und Textilien. Das Unternehmen, das sich seit 1860 in Familienbesitz befindet und als Hersteller von Regenschirmen, Spazierstöcken und Stuhlteilen begann, stellte später Stühle und Tische für Universitäten, Schulen und Krankenhäuser her. Um auch Privatkunden ansprechen zu können, setzt Ligne Roset seit den 1960er Jahren verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Designern. Dabei wurde immer wieder in technische Innovationen investiert, sodass aus dem kleinen Familienbetrieb heute eine multinationale Firma gewachsen ist. Dabei wird bis heute alles in der eigenen Fertigung im Stammhaus in Briord ca. 30km von Lion entfernt, hergestellt.


ligne roset Köln | Hohenstaufenring 57 | 50674 Köln

Tel. 0221 246090 | ligne-roset -koeln.de


Polstermöbel Ploum – Design Ronan & Erwan Bouroullec


1,013 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abo-Formular

©2020 styleglobe